achterkerke_topimage
 

Angebote für Unternehmen

[Mediation] [Konfliktcoaching] [Outplacement]

Konfliktcoaching

Oft sieht die Führungskraft bei Konflikten zwischen Mitarbeitern die Notwendigkeit einer Mediation. Das Ergebnis ist nicht selten, dass einer der Beteiligten zustimmt - und der andere nicht. Was tun? Die Situation scheint festgefahren - und Sie als Führungskraft kommen nicht weiter.
Ein Konfliktcoaching mit nur einem Mitarbeiter, der bereit ist aktiv etwas zu ändern, wirkt oft genauso intensiv und führt zu erstaunlich schnellen Ergebnissen.
Warum ist das so? Wenn einer im System eine bewusste Änderung – z. B. die seiner Perspektive – zulässt, muss sich der andere mitbewegen.

Ein Beispiel: Ein Mitarbeiter, der bisher die Rolle des "Opfers" eingenommen hat und aus dieser bewusst aussteigt, bietet nach dem Coaching keine Fläche mehr für den bisherigen "Täter". Die Rollen werden neu verteilt und so begegnen sich beide im Idealfall ab sofort auf Augenhöhe.

 

nopoint



Slogan_U2

Fotolia_Zündholz